Weblog von Renate Hartwig

Jan und die Bürokratie!

Es war ein wunderschöner Spätsommer im Jahr 2002. In einem Kindergarten im schönen Schwabenland bastelten einige Kinder bunte Drachen und andere malten eifrig an den Bildern für meine Mutmachgeschichte vom Raben Viktor!  Voll Freude mit dabei Jan, ein Sechsjähriger, der aufgrund seiner Gehörlosigkeit Monate vor Projektbeginn operiert wurde und nun mit einem Implantat die Welt des Hörens entdeckte! Es war einfach wunderschön zu erleben, wie sich dieses Kind völlig neu in der Gruppe der malenden Kinder integrierte. Mit enormer Kreativität sprudelte er Ideen zu den vorgelesenen Texten heraus.

Kinder sind das Schönste und Wertvollste!

Wir reden im Zusammenhang mit Kindern von PISA und Rente, von Hartz IV und zu vielen Schulabbrechern. Berichte über Gerichtsverhandlungen wegen Kinderlärm auf Spielplätzen, abgeschmetterte Baugesuche für Kindertagesstätten in Wohngebieten, lassen meinen Blutdruck steigen. Meine Wut über die um sich greifende Stimmung der Gleichgültigkeit gegenüber gesellschaftlichen Entwicklungen – zum Schaden der Kinder – setze ich eine Positiv Kampagne für ein lebenswertes Land mit Kindern. Über mein Kinderkreativprojekt erlebte ich in den letzten 10 Jahren, es ging und geht eine ganze Menge.

Sind wir (k)ein Land für Kinder?

Als Autorin beschäftige ich mich, außer mit gesellschaftspolitischen Sachthemen, auch mit Kinder- und Jugendförderung. 2002 habe ich das Ermutigungsprojekt “Kinder malen für Kinder“© gestartet. Daraus wurde bis heute ein Bildungs- und Sozialprojekt, das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Bildung sehe ich im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Wir haben zu wenig Kinder, lassen Politiker und Experten ständig verlauten.